News Einsatzabteilung

Angriffsübungen in Linden

Die Gruppe des Technischen Dienst bildet sich fort

Zwei Angriffsübungen nach FwDV3 sowie eine Übung zur technischen Hilfeleistung, wurden im Rahmen des technischen Dienstes durchgeführt.

Zunächst wurde ein fiktives Feuer in einem Palettenlager bekämpft. Die Zeitvorgabe von 60 s vom Absitzen bis zur ersten Wasserabgabe des Vorgehenden Angriffstrupps wurde leicht verfehlt. Die Wasserversorgung des Löschfahrzeugs über Unterflurhydrant war jedoch in den vorgegebenen 120 s hergestellt. 

In einer zweiten Übung sollte brennendes Laub auf einem Dach bekämpft werden. Hier wurde die Zeitvorgabe von 120 s bis zur Wasserabgabe des Angriffstrupps, der über die zunächst aufzubauende Steckleiter vorgehen musste, erfüllt.

Im Anschluss sollte das Löschgruppenfahrzeug mittels Winde aus einer Senke herausgezogen werden. Als Festpunkt diente hier das Wechselladerfahrzeug. Nach erfolgreichen Anziehen und Ablassen der Last wurden noch einmal die Schulkenntnisse im Mathematik und Physik aufgefrischt, um rechnerisch zu ermitteln welche Kräfte in den Seilen vorherrschten und welche Steigung ggf. unter Berücksichtigung der Nutzlast und der sicherheitstechnischen Vorgaben ggf. zu bewältigen wäre, wenn das tatsächliche Gewicht des HLF mit 14t angenommen wird.